Privatgelände zum Motorradfahren üben gesucht.

      Hallo

      Habe eben erfahren, sollte ich morgen auch wieder so gut wie heute auf dem Platz fahren, dann darf ich ab nächster Woche mit dem Fahren auf der Strasse beginnen.

      Ich glaube ohne eure ermutigenden Worte wäre ich nie soweit gekommen. Tausend Dank !

      Liebe Grüsse
      Stevie
      Hallöle,

      habe letzte Woche drei Doppelstunden hinter mich gebracht. Bin zwar selber noch nicht wirklich mit mir zufrieden, aber Slalom klappt schon besser, Gefahrenbremsung und Ausweichen auch. Wenn ich mir beim Wenden unsicher bin nehme ich einfach die Füße zur Seite, einfach als Sicherheit falls ich doch ins kippen kommen sollte. So langsam scheint es zu klappen. Durfte nun auch schon dreimal das Motorrad von der Fahrschulgarage zum Platz fahren. Sind zwar nur kleine Seitenstraßen ohne groß Verkehr, aber ich war stolz das auch schon hinzubekommen. Habe kommende Woche wieder zwei Doppelstunden und hoffe, dass es dann nicht wieder ganz so arg heiß wird. In voller Montur in der prallen Sonne zu fahren ist schon echt eine Herausforderung.
      Mein Fahrlehrer läßt mich momentan auf einer 125er üben, weil die leichter ist. Irgendwie scheint das auch besser zu funktionieren. Fühle mich einfach sicherer damit.

      War auf der Seite von Astrid Althoff. (Bin ja nicht bei Facebook) Habe sie mal angeschrieben, mal schauen was sie antwortet. Danke für den Hinweis.

      Wünsche einen angenehmen Sonntag und hoffe die Hitze ist bald vorbei.

      Liebe Grüße
      Stevie
      Moin moin,

      hee, das ist mein Fahrschulplatz und auf dem Bild bei Google ist sogar mein Fahrlehrer zu sehen. Leider darf man dort auch nicht einfach so ohne Fahrlehrer üben.

      Aber ganz lieb danke für den Vorschlag. Bin dort die kommende Woche wieder.
      Hallo Klaus,

      das ist wahnsinnig lieb !
      Nur weiß ich nicht zu welchem.
      Der in Mettmann läßt ausschließlich Autos zu und der in Kaarst hat nur an drei Tagen in der Woche abends für Motorräder offen. Hatte deshalb ja schon nach einem Privatgelände gesucht, wo ich ein wenig üben kann. Bin nicht immer so flexibel was Zeiten betrifft (pflege nebenbei meine Eltern) und das macht das ganze etwas kompliziert. War einmal in Kaarst mit meiner "Kleinen". Mein Mann hatte mich hingefahren. Der Platz war dann auch tierisch voll und die ganzen, die an mir vorbeirasten haben mich ziemlich verunsichert.
      Am liebsten wäre mir ein kleiner Platz zum üben, wo ich einfach, wenn mal Zeit ist hin kann und ein wenig Grundfahrübungen machen kann. Schalten will auch noch nicht so ganz und die hintere Bremse macht auch noch Probleme. Ich glaube meine Füße wissen noch nicht so ganz was sie machen sollen. :/
      Habe übrigens eine Hyosung Karion, falls es interessiert.

      Ganz liebe Grüße
      Stevie
      Hallo Aisthra,
      ich kann Dir gerne anbieten deine 125er zu Verkehrsübungsplatz zu fahren. Da könntest Du dich dann austoben

      VG Klaus
      Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein) :ak:
      Guten Morgen,

      ja, das mit dem mutig-sein versuche ich. Als Angsthase ist es aber nicht immer einfach, doch so schnell gebe ich nicht auf.
      Was mir ein wenig zugesetzt hat war die Aussage meines Fahrlehrers, dass er meint, es hätte, wenn ich weiterhin so zögerlich fahre keinen Sinn. Aber auch davon will ich mich nicht unterkriegen lassen.
      Nächste Woche habe ich gleich drei Doppelstunden und will nun mit den Grundaufgaben starten.

      Ich denke mir, kein Meister ist vom Himmel gefallen und bisher habe ich alles mit genügend Übung geschafft, warum dann nicht auch das Motorradfahren.
      Habe ja eine kleine 125er vor der Tür stehen und will unbedingt damit fahren. Wird schon irgendwie klappen !
      Immer fein MUTIG sein und dran bleiben... Manche Biker können nach vielen Jahren nicht gescheit wenden und haben auch nach vielen Jahren Probleme.... nicht entmutigen lassen... Führerschein machen und dann FAHREN::::FAHREN:::FAHREN nicht umsonst ist in dem Erfahrung auch das Wort FAHREN mit drin
      Hallo,
      ich nochmal...

      Heute hat es wieder besser geklappt. Habe das Wenden hinbekommen und sogar auf engerem Raum wenden können. Ist zwar alles noch nicht obtimal, aber schon besser. Nächste Woche geht es dann weiter und ich hoffe auch dass es dann auch alles klappt und ich Fortschritte mache.

      Vielen, vielen lieben Dank an alle, die mir Mut zusprechen und auch ganz lieben Dank für den Korso-Samstag. Ohne das Gefühl, was ich dort bekommen habe, würde es mir heute nicht wieder so gut gehen. DANKE !

      Werde, wenn ihr mögt immer mal wieder berichten wie es bei mir klappt oder auch nicht.

      Liebe Grüße
      Stevie
      Guten Morgen,

      jep, wir waren beim Korso dabei. Hat unheimlich viel Spaß gemacht uns mir auch wieder etwas Mut gegeben weiter zu machen. Apropo Mut... ich war am Samstag sogar richtig mutig. Durfte nach dem Korso bei der Stundshow mitmachen und bin das erste mal auf einem Quad gefahren. Zwar nicht selber, aber war dabei. War einfach genial !!! :thumbsup:

      Habe gleich wieder ne Doppelfahrstunde. Bin etwas nervös und hoffe einfach, dass ich alles hinbekomme. Momentan fällt mir halt "wenden" schwer. Aber das werde ich irgenwie schon schaffen. Ich finde es superklasse, dass ihr mir Mut macht. Will nächstes Jahr doch so gerne selber beim Korso fahren und nicht nur als Sozia dabei sein.

      Werde nachher oder morgen (je nachdem wie Zeit ist) mal berichten wie es heute gelaufen ist.
      Und beim nächsten Stammtisch wollen wir auch vorbei kommen.

      Bis später alles Liebe
      Stevie
      Hi Stevie, kein Problem m it dem "nicht melden" , viele hier waren ja eh mit dem Korso beschäftigt...

      warst Du denn da??

      Zur "Blockade" : Ich denke 99% habe das hinter sich, und ein jeder hat so seine Schwierigkeiten (auch mental) mit diversen Situationen.

      Aber da ist das Moped fahren eben genauso wie der Rest des Lebens: Da muss man manchmal durch!

      Lasss dich nicht entmutigen! Viele haben, jeder auf seine Art, besondere situationsbedingte Ängste:

      Kurven, Schotter, Regen....... und ich z.B. Höhe. Autobahnbrücken??? Hossa, kann ich schieben???

      Sehr sehr vieles kann man lernen, und speziell der ADAC ist da ein guter Partner (Stichwort Fahrsicherheitstraining)
      an dem auch viele hier gerne teilnehmen, nicht nur einmal ggf.

      Allles Liebe,

      Torsten
      Abstinenz macht auch nicht unsterblich!
      Großes SORRY an alle, weil ich mich erst heute wieder hier melde !!!

      Die letzten Wochen waren sehr stressig, so dass ich nicht dazu kam mich zu melden oder überhaupt Zeit hatte für irgendwas außerhalb der Pflichten und Termine. Wollte nun aber mal einen kurzen Bericht zum Fahrunterricht geben.

      Habe nun 5 Doppelstunden hinter mir und ich bin sehr verunsichert, ob ich überhaupt dazu geeignet bin Motorrad zu fahren. Zu beginn klappte es ganz gut, Anfahren, Anhalten, Kurven ging alles soweit. Selbst Wenden klappte zu beginn besser als erwartet. Dann sollte ich auf einer leichten Schräge enger wenden und lag prommt mit dem Bike auf der Seite. Seitdem klappt gar nichts mehr. Habe mich in der letzten Fahrstunde dann in einer Kurve richtig hingelegt. Zum Glück und dank der Protektoren ist nicht passiert (blaue Flecken mal ausgenommen). Bin nun frustriert und verunsichert wie es weiter gehen wird. Hat irgendwer einen Tip für mich ? Wie bekomme ich diese Blokaden wieder los ?

      Sofern alles klappt (terminlich) werden mein Mann und ich morgen auch beim Korso dabei sein. Ich zwar nur als Sozia, aber das hat mir letztes Jahr auch viel Spaß gemacht. Drücke die Daumen, dass es nicht regnen wird.
      Bis morgen...

      Liebe Grüße an alle
      Stevie
      Guten Morgen,

      jep, dass mit dem schneller fahren damit das Motorrad stabil bleibt sagt mein Mann auch immer. Ist nur so eine Sache mit dem "trauen". Bin seit 25 Jahren nicht mal Fahrrad gefahren und fand es schon bei 10kmH schnell. Hoffe, das legt sich mit der Zeit noch.

      War in Kaarst auf dem Platz eh ziemlich unsicher. Die anderen dort waren alle schneller als ich und fuhren recht rasand an mir vorbei während ich eher wackelig vor mich hinrollte. Mal schauen wie es wird.

      Mal als Info:
      Der Motorradführerschein ist mein erster Führerschein. Hatte noch nie einen und bin auch noch nie, außer als Fußgänger auf der Straße unterwegs gewesen. Ist alles recht neu für mich. Hoffe aber, dass das mit der Zeit alles noch wird.

      Wünsche Euch noch einen wunderschönen Sonntag.
      Da ich gestern nach meinen "ersten Schritten" schlicht und einfach zu kaputt war zum schreiben, nun ein kleiner Erfahrungsbericht zu Kaarst.

      Wir waren etwas zu früh dort (ca. 10 Minuten) und mußten noch warten bis der ADAC vom Platz war. Dann hatte ich erstmal den Platz für mich alleine, was ganz gut war. Weiß nicht, ob es normal ist, aber ich war doch recht unsicher mit dem Motorrad erstmalig das Gewicht zu spüren und einfach nur damit zu stehen. Bin dann die erste Runde auf dem Platz mit Schrittgeschwindigkeit, ohne Gas zu geben gerollt, immer die Füße an der Seite aus Angst umzufallen. Nach zwei solcher Runden habe ich mich dann getraut ein wenig Gas zu geben und bin damit dann schon ein wenig sicherer gefahren. Ganz zuletzt habe ich es sogar kurzzeitig geschafft mal auf 25kmH zu kommen. Ist schon ein komisches Gefühl und mir kam es viel schneller vor. Ich denke aber mal, das ist am Anfang normal. Irgenwann wurde es aber auf dem Platz voller und da ich noch nicht wirklich eine Spur halten kann und die anderen bei ihren Übungen nicht behindern wollte haben wir nach der ersten Stunde dann auch Schluß gemacht.
      Auf der einen Seite bin ich soweit mit mir zufrieden und glücklich nicht umgefallen zu sein, auf der anderen Seite denke ich, dass ich bis zum Beginn der Fahrstunden noch einige solcher Übungseinheiten brauche bis ich sicherer bin. Meine Suche nach einem Ort zum üben geht also weiter.
      Wollte Euch aber einfach mal an meinen ersten Schritten teilhaben lassen, falls es interessiert.